Flughafenpolitik

Ziele der Flughafenpolitik

Grafik Ziele der Flughafenpolitik

Die Flughafenpolitik des Kantons ist auf fünf Ziele ausgerichtet: Sicherheit – Wohlstand – Mobilität – Wirtschaft – Lebensraum. Der Regierungsrat hat diese Ziele in einem Grundsatzbeschluss am 15. September 2004 festgelegt. Sie sind nach wie vor aktuell und gültig.

Sicherheit

Bei der Sicherheit geht es einerseits um die technische und betriebliche Sicherheit des Luftverkehrssystems (Safety). Anderseits umfasst das Thema den Schutz vor Terroranschlägen, Entführungen usw. (Security). Die Gewährleistung der Sicherheit ist oberstes Gebot der schweizerischen Zivilluftfahrt.

Wohlstand

Der volkswirtschaftliche Nutzen des Flughafens ist gross: Rund 30‘000 Stellen und rund 6 Milliarden Franken Wertschöpfung hängen direkt oder indirekt von ihm ab. Knapp vier Prozent des Zürcher BIP (Bruttoinlandprodukt) werden vom Flughafen erwirtschaftet. Der Flughafen ist damit von aussergewöhnlicher volkswirtschaftlicher Bedeutung für den Kanton Zürich, die Schweiz und das benachbarte Ausland.

Mobilität

Die Mobilität hat seit den 1990er Jahren allgemein stark zugenommen und entspricht heute einem grundlegenden Bedürfnis des Menschen und der Dienstleistungsgesellschaft.

Der Flughafen Zürich stellt die notwendige Infrastruktur für den Flugverkehr bereit und ermöglicht die für den Privat- und Geschäftsreiseverkehr gewünschte internationale Mobilität. Er verbindet die Schweiz mit knapp 200 Destinationen in rund 70 Ländern.

Zentral für die Attraktivität der Schweiz als Tourismusdestination ist ihre einfache, schnelle und bequeme Erreichbarkeit. Dies setzt eine hohe Qualität und Leistungsfähigkeit voraus.

Wirtschaft

Den grössten Nutzen erbringt der Flughafen Zürich mit seinem belebenden Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung und somit auf das Wirtschaftswachstum praktisch in der ganzen Schweiz. Für die vielen international ausgerichteten Unternehmen unserer exportorientierten Volkswirtschaft ist ein qualitativ und quantitativ ausreichendes Angebot an Direktflügen zu den wichtigsten kontinentalen und interkontinentalen Wirtschaftsräumen von zentraler Bedeutung.

Dies ist oft ein entscheidendes Kriterium bei der Standortwahl der Unternehmen. Ein sinkendes Verkehrsangebot auf dem Flughafen Zürich hätte einen Rückgang von Neuansiedlungen zur Folge und würde bewirken, dass verschiedene der hier angesiedelten Dienstleistungsbetriebe Teile ihrer Aktivitäten und damit hoch qualifizierte Arbeitsplätze ins Ausland verlegen.

Lebensraum

Der Flugverkehr nützt den Mobilitätsbedürfnissen der Kantons- und weiter Teile der Schweizer Bevölkerung, belastet aber auch unseren Lebensraum. Eines der Ziele der Flughafenpolitik des Regierungsrats ist es deshalb, bei der Ausgestaltung der An- und Abflüge möglichst wenige Personen mit möglichst wenig Fluglärm zu belasten.  Massgeblich sind dabei die vom Bund festgelegten Belastungsgrenzwerte für den Lärm von zivilen Flugplätzen.